Lade Veranstaltungen

« All Veranstaltungen

Große Sklavenauktion

13. April 2019 um 19:30 Uhr

Heute Abend laden Big Mama und ihr Team wieder zur großen Sklavenauktion ins BMH Crimmitschau.

Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, wie es sich anfühlt, als Sklavin oder Sklave völlig rechtlos an den Meistbietenden verkauft zu werden oder dieses ganz besondere Erlebnis für eure(n) Sub organisieren wollt, freuen wir uns auf eure Teilnahme.

Aber natürlich sind uns nicht nur die „Waren“, sondern auch alle kauflustigen, neugierigen, aufgeschlossenen und einfach gutgelaunten Gäste herzlich willkommen.

Für alle, die statt Sklaven lieber ein paar schöne Sachen kaufen wollen, sind -wie gewohnt – wieder einige interessante Aussteller vor Ort. Also ruhig ein bisschen mehr Geld einstecken.

Wie immer erwarten euch ein leckeres Buffet und viele Spielmöglichkeiten, damit der Abend garantiert zu einem wunderschönen Erlebnis wird.

 

Wann? Am Samstag, dem 13. 04. 2019 / Beginn 20.00 Uhr Einlass ab 19.30 Uhr

Wo? BMH Eventclub  / Harthauer Weg 6 / 08451 Crimmitschau

Wie teuer? Mit Voranmeldung und Vorkasse  bis 03.04.2019  Euro 45,00  pro Person/ mit Voranmeldung bis 03.04.2018 aber ohne Vorkasse 50,00 Euro pro Person,  Abendkasse 60,00 Euro pro Person

Die Bankverbindung wird nach Anmeldung mitgeteilt.

(Ein reichhaltiges Büffet und alle Getränke mit Ausnahme harter Spirituosen und Cocktails sind inklusive)

Dresscode: Lack / Leder / Latex / Fetisch / Gothic / Erotik / Uniform / TV / Bizarr – KEINE STRASSENKLEIDUNG!!!

Minimum: gepflegtes Schwarz bzw. Abendkleidung

Wollt ihr außerdem gern als Ware versteigert werden, ist eine ZUSÄTZLICHE Mail an die Adresse auktionator@sm-dresden.de erforderlich. Ihr erhaltet dann alle Auktionsunterlagen und ausführliche Informationen für eure Teilnahme. Bitte beachtet, dass Bewerbungen erst ab  01.Februar 2019 entgegen genommen und beantwortet werden.

Im Interesse einer kurzweiligen und abwechslungsreichen Auktion behalten wir uns das Recht vor, einzelne Bewerbungen abzulehnen – dafür bitten wir um Verständnis.

Fotografieren ist nicht erwünscht, also lasst eure Kameras und Foto-Handys bitte zu Hause.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Party mit euch!!!

Euer Team vom BMH Crimmitschau

 

Die Sklavenauktion – Ablauf und Regeln

 

Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, wie es sich anfühlt, als Sklavin oder Sklave

völlig rechtlos an den Meistbietenden verkauft zu werden, wollen wir euch diesmal auf

unserer Party die Gelegenheit zu dieser Erfahrung bieten.

 

Eine Voranmeldung ist für die „Versteigerungsobjekte“ unbedingt erforderlich, damit wir

alles vernünftig vorbereiten können und es für alle Beteiligten ein schönes und spannendes

Erlebnis wird. Ihr könnt euch selbst anmelden; es ist auch möglich, dass die Herrschaft ihre

Sklavin/ ihren Sklaven anmeldet.

 

Im Interesse einer kurzweiligen und abwechslungsreichen Auktion behalten wir uns das Recht

vor, einzelne Bewerbungen abzulehnen, da wir nur eine begrenzte Anzahl Personen anbieten

können und daher darauf achten müssen, ein möglichst vielfältiges Angebot bezüglich

Neigungen, Alter und sonstigen Eigenschaften zusammen zu stellen, um unsere Ware auch

gut an die Käuferschaft zu bringen.

 

Wichtigstes Element der Anmeldung ist der Neigungsfragebogen, welcher die Grundlage für

eure Versteigerung bildet. Über diesen Fragebogen wird allen potentiellen Erwerbern

mitgeteilt, was mit euch möglich ist und was nicht, also füllt ihn bitte sorgfältig aus und

überlegt genau, was ihr euch zumuten wollt.

 

Vielleicht hegt ihr auch schon länger Fantasien in dieser Richtung und habt konkrete

Vorstellungen, wie ihr behandelt und angeboten werden möchtet – redet einfach mit uns, wir

sind gern bereit, euch zu helfen, eure Vorstellungen in die Realität umzusetzen.

 

Bei Interesse schreibt bitte eine kurze Mail an auktionator@sm-dresden.de , hier erhaltet ihr

den Neigungsfragebogen und werdet auch eventuelle Fragen und Wünsche los, das Ganze

natürlich zunächst völlig unverbindlich.

 

 

Und hier die Informationen zum Ablauf der Auktion

 

Die „Ware“ wird zu Beginn der Veranstaltung ausgestellt und kann von allen Besuchern

ausgiebig begutachtet und geprüft werden. Dann beginnt die Auktion und der Kerkermeister

bringt die Sklavinnen und Sklaven einzeln zur Versteigerung. Sie werden vom Auktionator

nochmals allen Gästen präsentiert und ihre Vorzüge und Verwendungsmöglichkeiten ebenso

wie eventuelle Einschränkungen und Tabus werden erläutert. Danach können die Gäste bieten

und der Zuschlag erfolgt ganz klassisch gegen Höchstgebot. Nach Entrichtung des

Kaufpreises kann der Erwerber seinen neuen Besitz in Empfang nehmen und den weiteren

Verlauf des Abends nach Belieben bestimmen.

 

Regeln

  1. Bei der Sklavenauktion handelt es sich um ein Partyspiel, welches nach festgelegten

Regeln abläuft. Die Teilnahme ist absolut freiwillig und alle Beteiligten handeln im

gegenseitigen Einverständnis. Es werden im Rahmen der Auktion weder echte

Eigentumsrechte noch sonstige Rechtsansprüche erworben, allerdings erklärt sich

jeder Teilnehmer bereit, die Spielregeln zu akzeptieren und nicht durch bewusste

Zuwiderhandlung den anderen Teilnehmern den Spaß zu verderben.

 

  1. Jedes „Versteigerungsobjekt“ legt auf einem Fragebogen selbst fest, welche

Handlungen mit ihr/ihm möglich sind und was ausgeschlossen wird. Diese Vorgaben

sind für den „Erwerber“ absolut verbindlich und Zuwiderhandlungen haben den

sofortigen Ausschluss von der Veranstaltung zu Folge. Die Grundlagen von Safe-

Sane-Consensual sind in jedem Fall einzuhalten.

 

  1. Gesteigert wird mit echtem Geld. Das Mindestgebot beträgt 1,- Euro, die Steigerung

erfolgt ebenfalls mindestens in 1,- Euro-Schritten. Der Kaufpreis ist unmittelbar nach

der Auktion an den Auktionator bzw. seine Gehilfen zu entrichten. Nach Ende der

Session wird der Versteigerungserlös ohne Abzüge an die betreffende Sklavin/den

Sklaven ausgehändigt. Eine Rückerstattung des Kaufpreises an den Erwerber oder

„Garantieansprüche“ jedweder Form sind ausgeschlossen.

 

  1. Die Versteigerung erfolgt für 2 Stunden. Eine vorzeitige Beendigung ist nur durch den

Erwerber möglich. Die Sklaven haben zwar das Recht, unerwünschte Handlungen

durch Einsatz eines Safewortes jederzeit zu stoppen, das generelle „Dienstverhältnis“

wird dadurch aber nicht beendet. Eine beliebige Verlängerung der Session ist im

gegenseitigen Einverständnis natürlich unbegrenzt möglich.

 

  1. Diese Regeln sind verbindlicher Bestandteil der Teilnahmeerklärung an der Auktion

und werden von allen Beteiligten durch ihre Unterschrift anerkannt.

Details

Datum:
13. April 2019
Zeit:
19:30 Uhr
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

BMH Event Club
Harthauer Weg 6
Crimmitschau, Sachsen 08451 Deutschland
Telefon:
+49 3762-94600
Website:
http://www.bmh-event-club.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.